MARGATE, DIE SCHÖNE ENGLISCHE STADT

Als wir in Margate aus dem Zug steigen, sind Strand, Meer und Miniröcke kein Thema, das Thermometer zeigt gerade 12 Grad, willkommen an der englischen Küste.

An einen Freund senden

DEN RAHMEN GESTALTEN

Der Duft von Fisch und Chips vermischt sich mit dem Jodgeruch des Meeres, aber diese Düfte verschwinden, sobald wir durch die verschlungenen Gassen der Altstadt flanieren. Wir fahren im Nissan Figaro durch die Stadt, bewundern viktorianische Gebäude mit oder ohne Ziegel und gehen vor allem am Meer spazieren, vom Stadtzentrum bis Botany Bay. Frühling dort heißt eisiges Wasser, Austern am Hafen und ein Aufenthalt zwischen Vintage-Shopping und Museen.

GUTE ADRESSEN, VON UNS EMPFOHLEN

The Grain Grocer

Lebensmittelgeschäft und Coffee Shop für diese schöne Hochburg des Margate-Boboismus, die von oben bis unten in weiches Licht getaucht ist. Zwei junge Mädchen mit rosigen Wangen, die einen im United Kingdom obligatorischen Minirock tragen, suchen im ganzen Laden nach den kostbaren Zutaten fürs Mittagessen oder den perfekten Smoothie. Intellektuelle genießen die Sonne und lesen bei einer unvermeidlichen Tasse Tee oder einem Müsli.

95-97 Northdown Road
€€

Roost

Der perfekte Ort für ein Abendessen ist das Roost mit einem atemberaubenden Blick an Bord des alten Lido, das nur den ikonischen Leuchtturm mit Blick auf das Meer behalten hat. Dieser Raum mit seinen Steinwänden und Betonboden hat sein raues Aussehen bewahrt, aber kaum sind wir eingetreten, kitzelt bereits herrlicher Brathähnchenduft die Nase. Hier wählt man das Stück, das man haben möchte, ein halbes, ein Viertel oder auch ein ganzes Hähnchen für die Fleischfans. Vor allem abends, wenn die Familien aus der Nachbarschaft sich hier verköstigen, kann man sich ungezwungen unter die Einheimischen mischen. Was man sich unter keinen Umständen entgehen lassen sollte.

19 Cliff Terrace
Shell Grotto

Wir hatten so etwas noch nie gesehen und es war verblüffend. Hinter einem Muschelgeschäft etwas abseits der Innenstadt und der Uferpromenade finden wir eine Unterführung, die vom Boden bis zur Decke voller Muschelschalen ist. Alle sind fein säuberlich, geradezu militärisch geordnet und bilden eine Höhle. Wie ein Mosaik aus 4,6 Millionen kleiner Muscheln, das seit 1835 dort und noch heute intakt ist. Licht tritt durch eine natürliche Öffnung ein. Die Erfahrung ist erstaunlich und sehenswert, vor allem für einen Familienbesuch.

Grotto hill
€€

The Reading Rooms

Das kleine viktorianische Häuschen verwandelt sich in einen Tempel der Vollkommenheit, sobald man die kleine Tür öffnet. Louise und Liam haben das gewisse Etwas, das wir an den Engländern lieben – Stil, Klasse und jede Menge Geschichten zu erzählen. Liam, der in Florenz aufwuchs, hat sein B & B mit seinen bloßen Wänden und dem alten knarrenden Boden meisterhaft gestaltet. Auf jeder Etage ein einziges Zimmer, großer Luxus! Das lichtdurchflutete Dachgeschoss bietet einen unvergesslichen Blick auf die Stadt, die Dächer und den Hawley Square. In dem nach Rosenöl duftenden XXL-Bad mit seiner hervorragenden Akustik fühlt man sich wie Kleopatra. Frühstück auf dem Zimmer, sehr schick, alles ist perfectly nice.

31 Hawley Square
€€€
Lifeboat

An Sommerabenden ist die Terrasse dieses sehr britischen Pubs voll, denn es ist der angesagteste und authentischste Ort der Gegend. Alle kommen hierher, um mit einem Bier in der Hand den besten Live-Jazz zu hören. Dieser Ort ist stets er selbst geblieben und hat seinen historischen Charme bewahrt: mit den Seegemälden an den Wänden, Craft Beer und Stammgästen, die am Tresen hängen und einem mit einheimischem Akzent lokale Anekdoten erzählen. Jedes Bier wird hier zu Elvis Juice oder Hammer bis hin zu Deadpony umbenannt. Lustig. God save the Queen !

1 Market street

Und für eine gute Gepäck- und Reiseplanung…

Unsere Tipps gefallen Ihnen? Melden Sie sich zu unserem Newsletter an, um mehr davon zu erhalten!