1 land, 3 städte: entdecken sie Portugal

Ein Erbe, eine Kultur und eine Vielfalt an Landschaften vereinigen sich zwischen Land und Meer. Entdecken Sie Portugal, wo die Sonne 300 Tage im Jahr scheint!

An einen Freund senden

ÜBERBLICK

Bei diesem einzigartigen und dennoch zugänglichen Reiseziel, das zwischen 2017 und 2019 dreimal in Folge zum besten Reiseziel der Welt gewählt wurde, fällt die Entscheidung nicht schwer. Erkunden Sie die portugiesische Kultur durch eine der siebzehn UNESCO-Weltkulturerbestätten, und entdecken Sie die steilen Klippen der Algarveküste, wo der Atlantik stolz an langgezogenen goldenen Stränden entlang zieht. DELSEY PARIS lädt Sie ein, drei Städte in Portugal zu entdecken, die von Ruhe und Lebenskunst geprägt sind.

3 STÄDTE

LISSABON: Die weiße Stadt mit den sieben Hügeln

Das an der Schnittstelle der Kontinente gelegene Lissabon vermittelt fast das Gefühl, durch ein malerisches Dorf zu schlendern, obwohl es eine renommierte europäische Hauptstadt ist, deren historisches und kulturelles Erbe Ihren Nachbarn sicherlich in nichts nachsteht.

Genießen Sie die Atmosphäre der Stadt der sieben Hügel, indem Sie mit der mythischen Straßenbahn Nummer 28 von einem Hügel zum anderen fahren und die Stadtteile Graca, Alfama, Baixa und Estrela durchqueren... Dort gibt es immer eine kleine Café-Terrasse mit einer atemberaubenden Aussicht, wo Sie die Lieblingsdelikatesse der Lissabonner, die Pastel de Nata, probieren können.

Einen der schönsten Ausblicke auf Lissabon bietet zweifellos die Burg São Jorge, einer alten Festung, die auf dem höchsten Hügel des historischen Zentrums liegt und die ganze Stadt überragt. Von dort aus können Sie ganz einfach den Tejo, Portugals blaues Gold, bewundern, der vor Ihren Augen ruhig durch die weiße Stadt fließt.





PORTO: Ein architektonisches Juwel mit vielen Facetten

Stellen Sie sich vor, Sie erkunden ein Freilichtmuseum, in dem jede Ecke der verwinkelten Gassen Überraschungen verbirgt. Wenn Sie das Glück haben, am Bahnhof São Bento, der auf einem ehemaligen Kloster erbaut wurde, in die Stadt zu gelangen, schauen Sie im ""Raum der verlorenen Schritte"" nach oben und bewundern Sie die 20.000 Azulejos (farbige Kacheln), die diese Bahnhofshalle schmücken und die Geschichte Portugals nachzeichnen.

Überqueren Sie den Douro, der sich zwischen den Hügeln und den roten Ziegeldächern der Häuser Portos schlängelt, über die Dom Luís Brücke, deren Architektur Sie vage an den wunderschönen Eiffelturm erinnern wird.

Diese Mischung aus Überbleibseln des Mittelalters und zeitgenössischer Architektur ist auch zweifellos einer der vielen Gründe, warum Porto bereits dreimal zum besten europäischen Reiseziel gewählt wurde.


FARO: Das Tor zur Küste der Algarve

Die Stadt Faro ist vom Naturschutzgebiet Ria Formosa Umgeben und beeindruckt vor allem durch ihren Charme und ihren Charakter. Betreten Sie das historische Zentrum durch den Arco da Vila, eines der mittelalterlichen Tore, und entdecken Sie reizende Kopfsteinpflasterstraßen, römische Passagen und Kachelhäuser.

Nur wenige Minuten entfernt wird Ihre Neugier durch einen Besuch der Kirche Carmo geweckt, eine der ikonischsten dieser Region Portugals, zweifellos wegen ihrer "Knochenkapelle", die mit den Gebeinen von mehr als tausend Mönchen gebaut wurde.

Stechen Sie auf See und genießen Sie den 7 km langen, unberührten Strand der Insel Ilha Deserta, um in Begleitung der einheimischen Vögel ein wohlverdientes Bad im Meer zu nehmen.

Wenn Sie die Gelegenheit haben, verbringen Sie eine Nacht im majestätischen Palácio de Estoi, den man leicht an seinen rosafarbenen Wänden, den mit Azulejos verzierten Außentreppen und den französischen Gärten erkennt.